Februar-Kalenderblatt

Die Natur erwacht langsam aus ihrem Winterschlaf und so ist es Zeit, an die Gartenplanung zu denken. Welche Früchte esse ich gern? Was möchte ich davon im Garten anbauen? Welchen Versuch wage ich in diesem Jahr?

Mein Plan steht. Ich weiß, welche Früchte ich in welches Beet säen bzw. pflanzen möchte, Sämereien sind bestellt und die eigene Samenernte von 2020 hat den Winter über trocken gelagert. Los geht’s!

So habe ich Mischsalat, Kohlrabi und Rote Bete gesät und die ersten Pflänzchen Ende Februar pikiert. Aubergine und Paprika benötigen viel Zeit zum Keimen und Wachsen und werden jedes Jahr schon Anfang Februar auf der Fensterbank vorgezogen. Meine Versuche in diesem Jahr sollen Süßkartoffel und Physalis sein. Ob es gelingt, wird sich im Laufe des Jahres zeigen. Zumindest die Süßkartoffel keimt schon und setzt Pflänzchen an. Den Ingwer habe ich schon lange auf der Fensterbank, denn er wächst super da und ich kann mir bei Bedarf die gewachsenen Rhizome abmachen.

Und pünktlich zur Aussaat im März steckten gestern im Postkasten die vor drei Wochen bestellten Sämereien. Und so freue ich mich auf den Frühlingsmonat, denn Tomaten, Pastinaken und Co. sind nun an der Reihe 🙂 Und natürlich beginnt die Natur nun langsam mit dem Bärlauch und anderen Wildkräutern meine Mahlzeiten zu bereichern, während der Topinambur langsam in seine wohlverdiente Pause geht.

Bärlauch

Für alle, die sich gern mit Selbstversorgung beschäftigen wollen, hier noch ein Tipp von mir. LG Manuela

Aussaat & Pflanzen im März + Beispiel-Pflanzplan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: